Baggermatratzen Verwendung

Verwendung von Baggermatratzen

Unsere Baggermatratzen aus Holz und Kunststoff finden unter Anderem ihre Anwendung bei

  • Windkraftanlagenbau
  • Freileitungsbau
  • Tiefbau
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Schutz von Erdleitungen
  • Baustellenstraßen
  • Kranarbeiten mit Mobilkran, Raupenkran und Drehkran
  • Pipelinebau
  • Veranstaltungen/ Events
  • Straßenbau
  • Aufstellung Hebebühnen

Beim Windradaufbau wird in der Regel mit einem Mobilkran, einem Raupenkran oder mehreren gearbeitet. Für die Sicherheit der Mitarbeiter vor Ort und der Baustellenumgebung ist ein tragfähiger und zuverlässiger Untergrund unerlässlich. Das Auslegen der Kranfläche erfolgt mit wetterbeständigen Bongossiholz-Baggermatratzen. Die nähere Arbeitsumgebung wird mit einfachen Fahrbahnblechen aus Stahl abgedeckt, soweit es angeraten scheint. Der Anfahrtsweg zum Aufstellort kann zur Schonung des Bodens entsprechend der Beschaffenheit mit Bagger Matratzen aus Stahl oder Holz belegt werden. Gerade bei der Aufstellung auf landwirtschaftlich genutzten Flächen ist die Erhaltung vom lockeren Bodengefüge wichtig. Ausreichend breite Zuwege aus miteinander verbundenen Baggermatratzen-Platten verhindern eine Verdichtung des Erdreichs.

Baggermatratzen finden sich ebenfalls beim Freileitungsbau. Die Anforderungen sind ähnlich hoch. Der Standort für einen Hochspannungsmast kann in äußerst unwegsamen Gelände liegen und schlecht zugänglich sein. Genau wie beim Windradbau dauert der Aufbau jedoch nicht lange. Deshalb sind Bagger-Matratzen mit sehr schneller Verlegung und genauso zügigem Rückbau eine sinnvolle Traglastverbesserung des Untergrundes. So können Ramme, Kran und schwere Baumaschinen sicher und bodenschonend zum Aufstellort gelangen und dort eingesetzt werden.

Werden im Garten- und Landschaftsbau Flächen neu- oder umgestaltet, kommen schwere Baufahrzeuge für die Erdbewegungen sowie LKW für An- und Abtransporte zum Einsatz. Eine Verdichtung des Erdbodens gilt es im Interesse des späteren Pflanzenbewuchses aber unbedingt zu vermeiden. Auch könnten bereits Rasen, Beete und angelegte Gehwege im Einsatzgebiet vorhanden sein, die Schutz vor Beschädigung brauchen. Dafür sind Bagger Matratzen eine schnelle und schonende Lösung.

Die Lage von unterirdisch verlegten Leitungstrassen wird vor Erdarbeiten genau ermittelt, um beim Graben keine unliebsamen Überraschungen zu erleben. Jedoch benötigen Erdleitungen in vielen Fällen trotzdem einen Schutz, bevor Schwergewichte wie Bagger, Raupen und LKW überhaupt darüberfahren können. Auf der Länge des überfahrenen Abschnittes der Leitung verteilen Baggermatratzen den Druck und verhindern Beschädigungen an den Erdtrassen.

Bagger-Matratzen sind von öffentlichen Veranstaltungen kaum wegzudenken. Große Events erfordern vorher und nachher einen umfangreichen Aufbau und Abbau. Container als diverse Mehrzweckgebäude werden angeliefert und aufgestellt. Große Sattelzüge bringen Zäune, Bühnen, Tribünen mit Sitzplätzen und technische Ausrüstung. Baggermatratzen gehören deshalb fast standardmäßig zu den Vorbereitungen des Aufbaus. Denn Veranstaltungen wie Open Air Konzerte, Theateraufführungen, Stadtfeste oder besondere Sportveranstaltungen werden gern auf gepflegten Grünflächen oder historischen Plätzen mitten in der Stadt durchgeführt. Um Schäden zu verhindern, die durch schwere Fahrzeugen beim Auf- und Abbau entstehen könnten, sind Bagger Matratzen ein mobiler und zeitsparender Schutz.

Baggermatratzen Verwendung