Baggermatratzen mieten – Baustelleneinrichtung in Berlin

Baggermatratzen mieten – Baustelleneinrichtung in Berlin

Was gehört zur Baustelleneinrichtung in Berlin?

Zur Baustelleneinrichtung gehören alle Einrichtungen, die zur Durchführung einer Baumaßnahme benötigt werden.

  • Geräte und Maschinen
  • Flächen
  • Gebäude
  • Medienversorgung
  • Baustellensicherung

Geräte und Maschinen

Berücksichtigung finden hier Mobilkrane und Turmdrehkrane, Betonpumpen, Radlader, Bagger und Stromaggregat. Eine Unterteilung kann in die Bereiche Leistungsgeräte und Vorhaltegräte vorgenommen werden. Die Leistungsgeräte sind an eine bestimmte Teilleistung gebunden. Zum Beispiel der Bagger für den Aushub der Baugrube oder der Mobilkran für die Montage des Turmdrehkrans. Die Vorhaltegeräte sind jene Einrichtungen, die universell eingesetzt werden. Der Turmdrehkran wird bei mehreren Teilleistungen verwendet, genauso das Stromaggregat.

Flächen

Alle Flächen, die auf der Baustelle zur Durchführung der Bauaufgabe angelegt werden müssen, sind Teil der Baustelleneinrichtung. Dazugehörig sind alle Lagerflächen, Stellflächen, Bearbeitungsflächen und Verkehrsflächen. Beim Anlegen der Lagerflächen muss die Nähe zum Anlieferungsbereich und zum Schwenkbereich des Turmdrehkrans miteinbezogen werden. Zum Anlegen von Stellflächen für einen Turmdrehkran kann man Baggermatratzen mieten, um nach der Verdichtung Zeit beim Herstellen eines geeigneten Stellplatzes und dessen späterem Abbau zu sparen. Solche Elemente sind ebenfalls Teil der Baustelleneinrichtung und sollten in den Baustelleneinrichtungsplan aufgenommen werden. Baustraßen, die Baustellenzufahrten und Bauwege sind die Bestandteile der Verkehrsflächen.

Gebäude

Die Gebäude werden für eine witterungsgeschützte Lagerung von Bauhilfsstoffen, Betriebsstoffen und Werkzeugen benötigt. Hinzu kommt der Diebstahlschutz durch abschließbare Lagerfläche in Gebäuden.

Für das Personal der Baustelle können Pausenräume und sanitäre Anlagen benötigt werden. Auch Wohnunterkünfte sind denkbar.

Je nach Baustellgröße und -art können Gebäude für die Unterbringung von Baustellenbüros und Laborräumen erforderlich sein.

Medienversorgung

Auf einer Baustelle wird eine sichere Versorgung mit Strom und Wasser benötigt. Zusätzlich muss Schmutzwasser entsorgt werden. Möglichkeiten bestehen hier zusätzlich den Bezug von Baustrom und Bauwasser aus den örtlich vorhandenen Versorgungsleitungen im Aufstellen eines Stromaggregates oder von Intermediate Bulk Containern (IBC).

Baustellensicherung

Eine wichtige Sicherungsmaßnahme ist das Aufstellen eines Bauzauns zum Schutz vor unbefugtem Zutritt und Diebstahl. Die Beschilderung der Baustelle mit Kennzeichnung der Baustellenausfahrt und weiteren Hinweisschildern ist eine weitere Sicherungsmaßnahme. Ist ein Baumbestand im Bereich der Baustelle vorhanden, muss dieser vor Beschädigungen zuverlässig gesichert werden. Dazu gehören schützende Ummantelungen der Baumstämme und der Schutz des Bodens vor dem Befahren des Wurzelbereiches mit schwerem Gerät. Auch bereits vorhandene unterirdische Leitungen müssen vor Beschädigung gesichert werden. Eine gute Lastenverteilung lässt sich mit der Bodensicherung durch mobile Fahrplatten erreichen. Solche Baggermatratzen mieten ist in der Regel günstiger als die Anschaffung für eine einzelne Baustelle. Weitere Sicherungsmaßnahmen ergeben sich aus dem Brandschutz und dem Nachbarschaftsschutz.

Einflussgrößen auf die Baustelleneinrichtung

Die genauen Maßnahmen zur Baustelleneinrichtung werden durch diese individuellen Faktoren beeinflusst:

  1. Größe des Projektes
  2. Art des Projektes
  3. Bauzeitlänge
  4. Witterungen
  5. Lokale Besonderheiten des Geländes inkl. Nachbararealen. Hier empfiehlt sich ein Vorort-Termin vor dem Erstellen eines Baustelleneinrichtungsplans zum genauen Kennenlernen der örtlichen Gegebenheiten.

Der Baustelleneinrichtungsplan

Bereits für die erste Kalkulation der Kosten wird schon vor der Auftragserteilung ein Baustelleneinrichtungsplan erstellt. Dieser wird zunächst als Grobkonzept auf Basis des Architektenplans und ggf. Zusatzmessungen wie Höhenermittlungen bei vorhandenem Gefälle angelegt und immer weiter präzisiert und angepasst.

Im Baustelleneinrichtungsplan müssen im korrekten Maßstab alle Einrichtungen der Baustelle eingetragen werden, vom Bauzaun über die Gebäude bis hin zum Schwenkbereich eines jeden Krans. So können eventuelle Probleme mit Zufahrten oder Kollisionspunkte frühzeitig entdeckt und die Baustelleneinrichtung angepasst werden. Jedes Element wird eindeutig mit einer Beschriftung oder einem Symbol gekennzeichnet.

 

Baggermatratzen mieten – Baustelleneinrichtung in Berlin